Präsidiumssprecher
Giesbert Boermann
Röntgenstraße 2
48465 Schüttorf
Telefon: (05923) 2946
Schießanlage
Ohner Straße 5
48465 Schüttorf
Telefon: (05923) 61 26
Verantwortlich: H. Sluiter
Telefon: (05923) 3790
Festplatz
Ecke Wiesenstraße / Alte Hofstraße
48465 Schüttorf
Giesbert Boermann
Telefon: (05923) 2946
Vereinslokal
becker´s, Schevestraße 2
48465 Schüttorf
Telefon: (05923) 31 34

Ehrungen beim Adlerschützenfest 2019

Bei seinem Schützenfest am letzten Maiwochenende hat der Schützenverein Adler verdiente Schützen ausgezeichnet.

Den Verdienstorden des Grafschafter Schützen-bundes erhielt Hermann Horstmann. Er war 27 Jahre Oberst im Offizierskorps und hat viele Jahre die Modellvögel für das König- und das Kaiserschießen hergestellt. Bereits in der Festversammlung vor dem Schützenfest war Horstmann vom Vorstand des Schützenvereins zum Ehrenoberst des Vereins ernannt worden.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Ferdinand Rademaker und Joachim Poll ausgezeichnet.

Ferdinand Rademaker ist seit 50 Jahren Mitglied im Schützenverein Adler und hat während seiner aktiven Zeit als Fahnenoffizier im Offizierscorps mitgewirkt. Auch war er mehrfach Ehrenherr mehrerer Throngemeinschaften.

Joachim Poll erhielt die Ehrenmedaille für 40jährige Mitgliedschaft. In den Jahren 2000 und 2013 war er König des Vereins. Die Kaiserwürde errang er in den Jahren 2006 und 2009. Auch als Ehrenherr war Joachim Poll bei diversen Throngemeinschaft dabei.

Von 2011 bis 2017 bekleidete er das Amt des 1. Vorsitzenden. Bis heute ist er Mitglied im Vorstand der Adlerschützen und darüberhinaus auch Schriftführer im Vorstand des Grafschafter Schützenbundes.

Beim Kinderschützenfest am Festsonntag erzielte Mathis Wolterink die höchste Punktzahl an der Dartscheibe und wurde neuer Kinderkönig des Schützenvereins. Zu seiner Königin wählte er Anna Boermann. Zum Kinderthron gehören als Ehrendamen Sara Steenweg, Lina Gawryluk, Leni Koch und Mathilda Koch sowie als Ehrenherren Bogdan Vaskov, Jannik Wolterink, Jonas Boermann und Jamie Heet. Mundschenk ist Diana Matveew.

Schützenfest 2019 mit dem Andrea Berg Double "Wiebke"

Unser kommendes Schützenfest feiern wir vom 25.05.2019 - 27.05.2019 im Festzelt an der Wiesenstraße in Schüttorf.

Hierzu lädt der Vorstand und der amtierende Schützenthron mit König Fidi Loh und Königin Nicole Loh herzlich ein.

Mit dabei sein wird ein Special-Act-Auftritt des Andrea-Berg-Doubles Wiebke sowie unser DJ.-Team Tom Mountain und Jens Harms-Ensink.

Mountain meets Berg. Seien Sie mit dabei, wenn sie durch "Andrea Berg" und ihrer Musik verzückt werden wollen.

Hier gehts zum Plakat.

AnhangGröße
Mountain meets Berg125.11 KB
Festplakat81.52 KB

Jahreshauptversammlung

Pressebericht zur Jahreshauptversammlung Schützenverein Adler Schüttorf
am 12.01.2019 im Vereinslokal Beckers

Am Sonnabend, 12.Januar fand die gut besuchte jahreshauptversammlung im Vereinslokal „becker´s“ statt.
Nach einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder hielt Präsidiumssprecher Giesbert Boermann Rückschau auf das letzte Schützenjahr. Mit dem Besuch bei den durchgeführten Veranstaltungen war man zufrieden. Beim Königschießen anläßlich des Schützenfestes holte Friedrich Loh den Modellvogel von der Stange und stellt mit seiner Frau Nicole das neue Königspaar. Am Festmontag wurde Lisa Elsner neue Kaiserin im Adlerhorst.
Kassiererin Anke Lüdtke gab den Bericht zur finanziellen Lage des Vereins. Am Ende ihrer Ausführungen konnte sie von einem ausgeglichenen Jahreshaushalt sprechen. Auf jeden Fall aber müsse der Verein weiterhin sehr sorgsam mit seinen Finanzen umgehen.
Als Vertreter der Kassenprüfer informierte Andreas Ratering von einer sehr sorgfältigen Kassenführung. Der Kassiererin und dem Vorstand wurde einstimmig Entlastung erteilt.
Schießwart Karl-Heinz Severloh berichtete von der Teilnahme an 12 Schießwettbewerben, bei denen die Schützinnen und Schützen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben diverse Preise gewinnen konnten.
Bei den Vorstandswahlen wurden die Mitglieder des Präsidiums, Giesbert Boermann, Anke Lüdtke, Anja Möring und Erik Lüdtke einstimmig in Einzelwahl für weitere zwei Jahre wiedergewählt.
Der weitere Gesamtvorstand setzt sich zusammen aus den Schießwarten Karl-Heinz Severloh und Benjamin Koch, dem Vertreter des Spielmannszuges Jens Boermann, dem Gerätewart Bernhard Dieckmann sowie den Beisitzern Joachim Poll, Heinz-Gerd Sluiter und Friedrich Loh. Kraft Amtes sind Oberst Bartholomäus Grolle und Kommandeur Klaus Peter wie auch König und Kaiser ebenfalls stimmberechtigte Mitglieder in diesem Gremium.
Das Winterfest feiert der Schützenverein am Sonnabend, 26.Januar ab 20.00 Uhr im Vereinslokal „becker´s“. Bereits ab 18.30 ist Gelegenheit, an einem gemeinsamen Abendessen teilzunehmen. Für das Winterfest und das Essen sind Anmeldungen erforderlich, die noch bei den Präsidiumsmitgliedern vorgenommen werden können.
Das traditionelle Osterfeuer brennt der Verein erstmals bereits am Ostersonnabend, 20.April 2019 auf dem Festplatz an der Wiesenstraße ab.
Das Schützenfest findet in diesem Jahr abweichend vom sonstigen ersten Wochenende im Juni bereits vom 25.bis 27.Mai statt. Am Festsonnabend werden wieder die DJ´s Tom Mountain und Jens Harms- Ensink die Gäste im Festzelt an der Wiesenstraße in Stimmung bringen. Für die Marsch- und Konzertmusik an den Festtagen wurden die „Vechtetalmusikanten“, der Spielmannszug Suddendorf und der Musikverein Schüttorf verpflichtet. Am letzten Festtag sorgt nach dem großen Frühstücksbuffet bis zum Festausklang DJ Bernd Lammering für die musikalische Unterhaltung. Weitere Festaktivitäten sind noch in Planung.
Zum Schluß der Versammlung bedankte sich Giesbert Boermann bei allen Vereinsmitgliedern für ihre Unterstützung und dankte ebenso auch allen Freunden und Gönnern des Vereins.

Ehrung der Goldkönigin Mimi Nibbrig

Im Jahr 1968 wurde Fritz Volkering Schützenkönig im Adlerhorst. Zu seiner Königin wählte er
Mimi Nibbrig, die also 2018 das Goldjubiläum feiern konnte.

Präsidiumssprecher Giesbert Boermann hat Mimi Nibbrig aus diesem Anlass bei ihrem Sohn Georg und Schwiegertochter Heike im Dollenweg besucht und überbrachte die Glückwünsche des Vereins.

Er erinnerte im Gespräch mit Mimi Nibbrig an die alten Zeiten, und die betagte 88jährige konnte noch von vielen Geschehnissen aus ihrer Thronzeit berichten, so zum Beispiel, dass zum damaligen Königsthron als Ehrendamen auch Hanne Volkering, Hilde Worpenberg, Rika Sluiter, Gretel Sundag und Mimi Tüchter sowie als Ehrenherren Hermann Nibbrig, Johann Worpenberg, Christian Sluiter, Hans Sundag und Dietrich Tüchter gehörten. Als Mundschenk fungierte seinerzeit Ludwig Sundag. Leider sind die vorgenannten männlichen Thronmitglieder alle schon verstorben.

„Wir hebt immer ne masse Spass hat un ok mangs gut eene drunken“ berichtete Mimi Nibbrig.
Als Erinnerung überreichte Giesbert Boermann einen Ehrenteller und einen Blumenstrauß.

Ehrungen beim Adler Winterfest 2019

Am Samstag, 26.Janur feierten wir unser diesjähriges Winterfest im Vereinslokal „becker´s“
Nach einem gemeinsamen Abendessen freute sich Präsidiumssprecher Giesbert Boermann, neben dem amtierenden Thron mit König Friedrich Loh und Königin Nicole Loh und vielen anderen Gästen, auch das mit 91 Jahren älteste Mitglied des Vereins, Jan ter Heegde mit seiner Frau begrüßen zu dürfen.

Für seine Verdienste um den Verein wurde Manfred Knoblich mit dem Adlerorden ausgezeichnet. Er war König 1974/1975 und Kaiser 1975/1976. In den vielen Jahren seiner Mitgliedschaft war er stets zur Stelle, wenn Arbeit angesagt war. Heute ist er noch in der Gärtnertruppe aktiv und hier auch als „Grillmeister“ sehr begehrt.

Die Adleruhr ging in diesem Jahr an das Präsidiumsmitglied Anke Lüdtke. In ihrer langjährigen Mitgliedschaft hat sie in verschiedenen Positionen im Vorstand mitgearbeitet. Als langjährige Kassiererin des Vereins ist sie eine unverzichtbare Person, so Giesbert Boermann. Außerdem ist sie eine aktive Schützin in der Schießgruppe und beteiligt sich alljährlich an der Vorbereitung des Kinderschützenfestes. Anke Lüdtke war Ehrendame bei den Königsthronen in den Jahren 1998/1999, 2003/2004 und 2008/2010.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft im Schützenverein wurde Magda Sundag ausgezeichnet. Sie war Königin 2002/2003 mit König Karl-Heinz Tüchter. Darüberhinaus war sie mehrfach Ehrendame bei diversen Throngemeinschaften. Auch für die Unterstützung bei den verschiedenen Vereinsarbeiten ist sie stets ansprechbar.

Seit 25 Jahren ist Manuela Werner Mitglied der Adlerschützen. Sie war Ehrendame 2004/2005 und 2014/2015. Sie ist eine aktive Schützin und ist bei den Vorbereitung der Vereinsfeste stets dabei.

Für drei weitere Mitglieder, die aus Krankheitsgründen nicht anwesend sein konnten, wird die Ehrung beim Schützenfest am letzten Maiwochenende nachgeholt.

Giesbert Boermann gratulierte allen Geehrten und überreichte ihnen zusammen mit Präsidiumsmitglied Erik Lüdtke die Ehrungsutensilien.

Adler-Pokalschießen 2018

Das Adler-Pokalschießen wird wegen Renovierung unseres Schießstandes in das Frühjahr 2019 verlegt. Die Vereine erhalten wie gewohnt rechtzeitig ihre Einladungen.

Der Vorstand

Neues Königspaar im Adlerhorst 2018/2019

Friedrich und Nicole Loh

Ehrendamen
Janine Tebbel
Thanyanan Lüdtke
Andrea Saßninck

Ehrenherren
Andreas Ratering
Erik Lüdtke
Joachim Poll

Mundschenk
Ludger Tebbel

Ehrungen im Adlerhorst

Der Schützenverein Adler Schüttorf hat jetzt beim Kommersabend Hermann Sundag als Silberkönig von 1992 ausgezeichnet. Hermann Sundags damalige Königin war Hilde Tüchter, die aus gesundheitlichen Gründen diesmal nicht anwesend war. Dafür erhielt seine Ehefrau, Magda Sundag, als damaliges Thronmitglied einen Blumenstrauß.

Für seine 50-jährige Tätigkeit als Offizier im Verein wurde Gustav Baumfalk geehrt.

Der 1. Vorsitzende des Grafschafter Schützenbundes, Erhard Schulte, verlieh Joachim Poll für seine langjährigen Verdienste um das Schützenwesen den begehrten GSB-Orden. In seiner Laudatio ging Schulte auf das große ehrenamtliche Engagement des Geehrten ein. Poll war Schulte zufolge von 1995 bis 2011 2. Vorsitzender des Schützenvereins Adler, von 2011 bis 2017 stand er an der Spitze des Vereins. Seit nunmehr zehn Jahren ist Poll darüber hinaus als Schriftführer im Vorstand des Grafschafter Schützenbundes ein wichtiger Aktivposten. Die Königswürde erreichte der Geehrte in den Jahren 2000 und 2013. Seine Treffsicherheit stellte er auch beim Kaiserschießen nachhaltig unter Beweis, indem Poll in den Jahren 2006 und 2009 Kaiser des Vereins war.

Allen Geehrten gratulierten Schulte sowie das Vorstandsmitglied des Schützenvereins Adler, Giesbert Boermann, herzlich. Beide wünschten den Geehrten alles Gute für die Zukunft, vor allem Gesundheit und noch viele schöne Jahre im Adlerschützenverein.

Diesen Wünschen schlossen sich auch Bürgermeister Jörn Tüchter und der stellvertretende Bürgermeister Jens-Uwe Hesping während der Proklamation des neuen Königspaares an.

Quelle: GN, 15.06.2017

Adlerschützenverein mit neuem Präsidium

Das neue Präsidium mit dem verabschiedeten 1. Vorsitzenden Joachim Poll (stehend links)

Auf der Mitgliederversammlung am 2.4.2017 wurde im Vereinslokal "Beckers" die Satzung des Vereins auf den neuesten Stand gebracht. Die Mitgliederversammlung stimmte einstimmig für den vom Vorstand vorgelegten Satzungsentwurf.

In die Satzung wurde als gravierende Neuerung unter anderem aufgenommen, dass der Verein gerichtlich und außergerichtlich zukünftig von einem Präsidium vertreten wird.

In den sich nach Verabschiedung der neuen Satzung anschließenden geheimen Wahlen wurde das Präsidium wie folgt mit jeweiliger 3/4-Mehrheit gewählt:

Anke Lüdtke
Anja Möring
Giesbert Boermann
Erik Lüdtke

Zum Gesamtvorstand gehören zukünftig an:

Jens Boermann
Heinz-Gerd Sluiter
Joachim Poll
Karlheinz Severloh
Benjamin Koch
Bernhard Diekmann
Hermann Horstmann
Klaus Peter

sowie der amtierende König (Erik Lüdtke) und der amtierende Kaiser (Alfred Lüdtke).

Der Wahlleiter Jens Boermann fand im Anschluss an die Wahlen große Dankesworte an den scheidenden Vorsitzenden Joachim Poll, der seit 1995 als 2. Vorsitzender und seit 2010 als 1. Vorsitzender wesentlich die Geschichte des Vereins mitgeschrieben hat. In seine Amtszeit fielen unter anderem die mit großem Erfolg gefeierten Festtage zum 100. Vereinsjubiläum, gravierende Veränderungen beim Ablauf des Schützenfestes und bei der Finanzierung des Königshaushaltes, Instandsetzung und Renovierung des von einem Feuer zerstörten Vereinsheimes sowie die Änderung und Anpassung der Satzung.

Joachim Poll dankte für das ihm immer loyal entgegengebrachte Vertrauen sowie für die auf vielfache Weise geleistete Unterstützung, ohne die die Herausforderungen nicht zu schaffen gewesen wären. Mit einem zwinkernden Auge erklärte Joachim Poll, dass er sich gerne wieder in die hintere Schützenreihe einreihe, so könne er die Feste auch besser genießen.

Dem neuen Präsidium wünschte der Wahlleiter bei der Führung der Vereinsgeschäfte Augenmaß und immer eine glückliche Hand sowie die notwendige Unterstützung aller Vereinsmitglieder.

Ehrungen auf dem Winterfest

Auf dem gut besuchten Winterfest der Adlerschützen ehrte unser Verein verdiente Mitglieder. Die Auszeichnungen für den höchsten Orden der Adlerschützen, dem Adlerorden, nahm der 2. Vorsitzende Giesbert Boermann vor. Adeltraud Peter und Gabi Severloh haben sich seit vielen, vielen Jahren um den Verein bemüht. Anfangs in der Damenschießgruppe, in der sie immer noch aktiv sind, kümmerten sie sich immer wieder um die Kleinsten des Vereins und organisierten die Kinderschützenfeste, schmückten die Kinderkönigskutsche und sorgten für einen Königsbogen vor der Tür des Kinderkönigs. Hinzu kamen Aufgaben wie die Organisation des Kuchenbuffets auf den Schützenfesten und das Herrichten des Frühstücks im Festzelt. Den Geehrten wurde lang anhaltender Beifall zuteil

Für ebenfalls großen Beifall sorgte die Auszeichnung von Martin Albering durch die Kassiererin Anke Lüdtke für seine vielfältige Unterstützung im Verein. Seit Jahrzehnten bereits im Spielmannszug, hier als Flötist, Stimmführer und stellvertretender Tambourmajor tätig gewesen, nimmt er auch jetzt rege am Vereinsleben teil und organisiert Busfahrten und unterstützt wo er nur kann. Dafür danken wir auch ihm und überreichten die Adleruhr als Andenken.

Gustav Baumfalk (50 Jahre) und Gerd Wolters (60 Jahre) wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft geehrt. Beide wurden nie müde, ihre Kraft in den Schützenverein einzubringen und zeichneten sich durch Treue und immerwährende Aktivität aus. Gustav Baumfalk war lange Jahre 2. Vorsitzender und für einige Jahre auch 1. Vorsitzender des Vereins, Gerd Wolters sorgte immer durch seine Auftritte für Stimmung auf den Winterfesten und den Seniorennachmittagen und war darüberhinaus mehrfach Kassenprüfer und 2. Kassierer.

Herzlichen Dank im Namen des Vereins.

Das Bild zeigt von links nach rechts die 1. Kassiererin Anke Lüdtke, Martin Albering, Gabi Severloh, Gustav Baumfalk, Adeltraud Peter und den 2. Vorsitzenden Giesbert Boermann.

AnhangGröße
wf2017.JPG95.07 KB

Seiten

Unterstützt durch DSG